Header_Unsere_Loesung__13_0149
Home > Unsere Lösung > Finanzierung

Finanzierung

Vorgaben der EU, das Kreditwesengesetz, der Verbraucherschutz, Basel I bis Basel III: Immer mehr Verwaltungsaufwand und Nachweispflichten engen den Spielraum der Kreditinsititute ein. Das gilt insbesondere für die Vergabe von Krediten.

Wir erstellen gemeinsam mit Ihnen bankfähige Business-/-finanzierungspläne und begleiten sie zu Bankgesprächen.

Beschreiben Sie die Ist Situation
  • Unternehmensentwicklung der vergangenen Jahre
  • insbesondere Wachstumspotenziale
  • Erläutern Sie ggf. deutliche Abweichungen!
  • Weisen hier bereits auf das mögliche Entwicklungspotenzial durch die zu finanzierenden Maßnahmen hin!
Was wollen Sie mit/nach der Finanzierung erreichen?
  • Beschreiben sie die Ziele, die mit der Finanzierung erreicht werden sollen!
    Erstellen Sie die dafür notwendige Rentabilitätsplanung und erläutern sie die jeweiligen Zahlen!
    Weisen sie die Kapitaldienstfähigkeit nach!
    Erstellen sie eine Investitions-, Finanzierungs-, und Liquiditätsplanung für drei Jahre!
Machen sie Vorschläge für Finanzierungsbeispiele
  • Eigenkapital
  • Bankkredite
  • Kreditprogramme der KfW bzw. der N-Bank
  • ggf. Bürgschaften und Haftungsfreistellungen
  • private Finanzierungsmöglichkeiten
  • ggf. Zuschüsse
Nehmen Sie Stellung zum Thema Sicherheiten

pivate Absicherung durch Grundbücher, Bürgschaften, Sachwerte etc.
Absicherungen durch Haftungsfreistellungen, öffentliche Bürgschaftsprogramme
Sicherungsübereignung, Forderungsabtretung und Vergleichbares

Prüfen Sie alternative Finanzierungsinstrumente

Leasing (z. B. Sale and lease back)
Factoring (Debitoren/Kreditoren)
Beteiligungen, Fundraising, private Investoren, Lieferantenkredite etc.

Bereiten sie sich auf Bankgespräche vor

rechtzeitig Termine mit den relevanten Ansprechpartnern vereinbaren
Verhandeln Sie auf „Augenhöhe“ und nicht als „Bittsteller“!
Lassen Sie sich z. B. durch ihren Berater fachlich unterstützen!
Bereiten Sie alle für die Bank notwendigen Unterlagen sorgfältig vor und überzeugen Sie somit durch Professionalität!
Holen Sie Vergleichsangebote ein!
Bei Ablehnung: Fragen Sie nach den Gründen, so dass Sie ggf. nachbessern können.

Das Thema Rating

Achten Sie darauf die Konten stets im Rahmen der vereinbarten Linien/Limits zu führen! Überschreitungen belasten das Rating!
Dokumentieren Sie ihre Managementqualitäten durch eine offene, nachhaltige und fachliche Kommunikation insbesondere der wirtschaftlichen Verhältnisse mit den Kreditinstituten, der Kenntnisse über den Markt und Branche, Produkte und Wettbewerbsinformationen
Ist die Unternehmensnachfolge gesichert?
Ein kontinuierliches Controlling schafft vertrauen.
Die Qualität Ihrer Mitarbeiter ist Ihr Kapital.

 

Laut Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie zählen zu den häufigsten Gründen für abgelehnte Kreditanfragen:

  • „unzureichende Sicherheiten = ca. 60 %“
  • „zu wenig Eigenkapital = ca. 40 %“
  • „zu geringe Rentabilität = ca. 34 %“
  • „veränderte Geschäftspolitik der Banken = ca. 33 %“

 

Reinhard Zwake

Ihr Ansprechpartner

Reinhard Zwake

Telefon 0591 911002-0
Mobil: 0171 4722978
» E-Mail senden

Schnell-Check

Schnell-Check

Achten Sie auf das „Check“-Logo! Zu fast allen unseren Themen eine Kurzfassung erstellt. So erhalten Sie die wichtigsten Infos auf einen Blick.